TSI Connect - Jetzt mit mehr RFID

15.03.2020

NFC und RFID Unterstützung kommt mit TSI Connect jetzt direkt ins Web, auch in der PWA Version und direkt im Browser. Eine Installation der Android-App ist nicht länger nötig.

Wie wir bereits in unserer vorausgegangenen Artikelserie angekündigt hatten, bekommt TSI Connect RFID & NFC Unterstützung auch in unserer populären PWA Version. Wir freuen uns verkünden zu können, dass dies mit dem letzten Update nun geschehen ist!

Um die neue Funktion zu nutzen ist momentan noch die Aktivierung der NFC-Funktionen in den erweiterten Browsereinstellungen nötig – wir geben eine Kurzanleitung dazu unten. In den kommenden Wochen, mit der nächsten Chrome-Version, werden aber voraussichtlich die Origin-Trials [Nur Englisch] beginnen, womit auch dies für die meisten Nutzer nicht länger nötig ist und die neuen Features uneingeschränkt für alle zur Verfügung stehen.

In diesem Zusammenhang gibt es nun auch eine neue Übersicht zu den aktuellen Berechtigungen der TSI Connect App. Hier finden Nutzer an zentraler Stelle nicht nur Informationen über alle Berechtigungen, die aktiv sind und können gezielt diese erteilen, sondern wir geben auch darüber Auskunft, wie wir Berechtigungen einsetzen, und für welche Funktionen diese notwendig sind.

Auf unterstützten Geräten finden Sie diese Übersicht im Menu der Startansicht.

Was bedeutet dies für die Zukunft?

NFC & RFID zukünftigGanz neu ist diese Option nun dennoch nicht – denn NFC & RFID Unterstützung gibt es bei TSI Connect schon seit einigen Jahren – war bisher aber der Android Version aus dem Play Store vorbehalten.

Mit der neuen WebNFC-Unterstützung fällt nun aber auch dieser letzte funktionale Vorteil der Android Version und wir empfehlen allen Kunden auf unsere PWA Version umzusteigen. Warum die PWA Version für die meisten Anwender vorteilhafter ist, haben wir in unserer Artikelserie dazu bereits umfangreich erläutert. Zum Nachlesen hier noch einmal die Links:

Natürlich werden wir die Android Version noch einen längeren Zeitraum lang weiterhin unterstützen und mit Updates versorgen, um unseren Nutzern und Kunden genügend Zeit zu geben auf die PWA Version zu wechseln.

Signale von Apple

Inzwischen ist auch eine Stellungnahme von Apple zu diesem Thema bekannt geworden. Leider sieht es derzeit danach aus, dass Apple unter Verweis auf mögliche Sicherheits- und Datenschutzrisiken nicht vorhat WebNFC zu unterstützen. Bleibt an dieser Stelle nur zu hoffen, dass eine zukünftige große Verbreitung und Beliebtheit dieser Funktion zum einen die sichere Nutzung unter Beweis stellen und zum anderen ein mögliches Umdenken herbeiführen. Für das Web wäre das ein Fortschritt.

Schon heute Testen – Kurzanleitung

Voraussetzungen

Sie benötigen ein Android-Smartphone mit integriertem RFID/NFC Funkmodul. Viele Geräte bereits ab der Mittelklasse verfügen über die nötige Hardware – wenn Sie Ihr Gerät zum mobilen, bargeldlosen Bezahlen nutzen, haben Sie wahrscheinlich ein entsprechendes Gerät.

Außerdem benötigen Sie den aktuellen Chrome Browser ab Version 80. Wenn Sie diesen nicht bereits haben, bekommen Sie diesen bequem aus dem Google Play Store:

Chrome im Play Store

Aktivierung

Um die NFC Funktion freizuschalten, öffnen Sie in Google Chrome die ‚Flags‘-Einstellungen, um hier neue, noch nicht allgemein zugängliche Optionen zu aktivieren. Dort finden Sie WebNFC, welches Sie auf ‚Enabled‘ oder ‚Aktiviert‘ stellen.

chrome://flags/#enable-webnfc

Link zu Chrome Flags zur Aktivierung von WebNFCZur Vereinfachung können Sie auch den folgenden QR Code mit Ihrem Chrome Browser öffnen, der Sie ebenfalls direkt zu dieser Einstellung bringt.

Starten Sie anschließend Chrome neu und öffnen Sie wie gewohnt TSI Connect. RFID Unterstützung ist für Sie aktiv!

Auswahl an möglichen RFID Tags von TSIRFID Tags

Benötigen Sie noch passende RFID Tags für die Nutzung dieser neuen Funktionen? Schauen Sie auf unserer RFID-Zubehör Seite vorbei, wo wir passende RFID Tags und Technik anbieten.